Die Geschichte vom Häuserl am Roan

Der Beginn
Um 1900 begann alles mit diesem kleinen Kiosk. Damals wurden hier schon kleine Speisen und Getränke verkauft.
Im Jahr 1921
Im Jahr 1921 wurden die Pläne zur Errichtung vom Häuserl am Roan eingereicht und bewilligt.
Frau Svetly und Herr Bodenstein
Erbaut wurde das Haus von Frau Leopoldine Svetly mit großer Unterstützung ihres Oberkellners Hans Bodenstein, den sie später auch ehelichte.
im Jahr 1935
Die Höhenstraße erreicht beim Häuserl am Roan ihren höchsten Punkt und wird bis nach Neuwaldegg fertig gestellt. Ein großer Parkplatz vor dem Lokal ermöglicht jetzt auch „Automobilisten“ den Besuch des Gasthauses.
Parkwächter
Um dem großen Andrang gerecht zu werden, wird von der Gemeinde Wien Herr Georg Pichler, ein pensionierter Polizist, als Parkwächter (Wagenrufer) eingestellt, welcher dieses Amt bis 1970 ausübte.
1960
in diesem Jahr erwerben Rudolf und Erika Hetfleisch von Frau Leopoldine Svetly das Lokal.
1967
verpachten meine Eltern das Lokal an Herrn Grabhofer, da sie in Eisenberg (Bgld.) noch ein Hotelrestaurant mit angeschlossenem Weingut bewirtschafteten und die Doppelbelastung einfach zuviel wurde.
Im Jahr 1981
übernahm ich, Erika Mayer, schließlich das Häuserl am Roan. Mit großer Unterstützung aller Beteiligten begann 1984 der Umbau des Hauses. 1987 wurde das Häuserl am Roan neu eröffnet. Seit der Neueröffnung wurden immer wieder Instandhaltungsarbeiten sowie Modernisierungen vorgenommen.
Kaminzimmer und andere Neuerungen
Ein Kaminzimmer mit einem Kachelofen wurde eingerichtet sowie eine Allwettermarkise angeschafft, um den Gastgarten auch bei Regen nutzen zu können. Ein Induktionsherd sowie andere technische Geräte wurden erworben, um Ihnen wie gewohnt schnellstmöglich unsere Speisen frisch zubereiten zu können.